Förderpreis Berufsausbildung überreicht

Förderpreis zur Steigerung der Ausbildungsergebnisse bei den Zwischenprüfungen

Mit dem Beginn des 3. Ausbildungsjahres erfolgte an der Rostocker Berufsschule am Dienstag, 01.09.2020, die Übergabe von Urkunden und Geldprämien. Grund dafür war die landesweite Auslobung einer Ausbildungsprämie zur Förderung der Leistungen, die im Rahmen der diesjährigen Zwischenprüfungen erreicht wurden. „Wie freuen uns, dass wir mit Unterstützung des Förderkreises Dachdeckerhandwerk M-V die Möglichkeit bekommen, über monetäre Anreize die allgemein unterschätzte Zwischenprüfung fortan aufzuwerten“, freut sich LIV-Geschäftsführer Andreas Knirk.

So legten in den zurückliegenden Monaten Juni/Juli landesweit 36 Azubis die Zwischenprüfungen ab. Anhand der vorliegenden Prüfungsergebnisse wurde eine Auswertung vorgenommen.

Bestes ZP-Ergebnis (600,- EUR):
Paul-Friedrich Kraus – RH Dachwerk GmbH, Bad Doberan (87,4 %)

Zweitbestes ZP-Ergebnis (2x 400,- EUR):

Kevin Lange – Dachbau Peenetal, Jarmen (84,7 %)
Sebastian Pauer – Sundische Ausbau Gesellschaft mbH, Stralsund (84,7 %)

Rückblickend bleibt festzuhalten, dass das Durchschnittsergebnis von 61,6 % (Note 4, ausreichend) doch eher verbesserungswürdig ausfiel und eine teilweise laxe Einstellung der Azubis innerhalb der ersten beiden Lehrjahre widerspiegelt.
Umso wichtiger erscheint die Tatsache, gleich mit Beginn des 3. Ausbildungsjahres „Gas zu geben“, um letztlich eine erfolgreiche (bestmögliche) Beendigung der Lehre anzustreben. Mit dem nötigen Willen und der aktiven Unterstützung des Ausbildungsbetriebes sollte dies gelingen.

Auf diesem Wege möchte es der LIV nicht versäumen, den genannten Ausbildungsbetrieben für eine gute Berufsausbildung und dem Förderkreis für dessen Engagement zu danken. Weiter so!

Zurück