Die Dachdecker-Innung Neubrandenburg stellt sich vor:

Die Dachdecker-Innung Neubrandenburg wurde mit Anerkennung der Satzung am 15.11.1990 gegründet. Zum ersten Obermeister wurde seinerzeit im Vereinsheim Rosengarten in Strasburg (Uckermark) der Dachdeckermeister Karl-Heinz Müller gewählt. Die Innung ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Dachdeckerbetrieben der heutigen Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald mit Sitz in Neubrandenburg. Sie stellt für den Landesinnungsverband und den Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks die Basis der Berufsorganisation dar.

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist sie die berufsständische Interessenvertretung dieser Region. Dieser Solidargemeinschaft kommen wichtige Aufgaben zu, wie bspw. Lobby in Politik und Wirtschaft, Förderung des Gemeinwesens, Abnahme der Gesellenprüfungen, Informationsaustausch, Fortbildung, individuelle Beratung bei technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Problemen sowie als Inkassostelle. Zudem wurde die handwerkliche Selbsthilfeeinrichtung „Versorgungswerk“ ins Leben gerufen. Sie bietet den Unternehmen und ihren Mitarbeitern eine zusätzliche Altersversorgung zu Sonderkonditionen. Das Versorgungswerk ist eine attraktive Zusatzleistung der umfassenden Angebotspalette der Innung und bringt Ihnen als Mitglied eine Reihe finanzieller Vorteile, über die Sie sich bei der Innung ausführlich informieren lassen sollten.

Eines noch; Sie erkennen Innungsbetriebe optisch am geschützten Logo/Zeichen der Berufsorganisation des Deutschen Dachdeckerhandwerks. Es darf nur von Mitgliedsbetrieben verwendet werden. Das Zeichen signalisiert Kunden die Kompetenz des Mitgliedsbetriebes und stellt im Wettbewerb eine wichtige Komponente dar.

Wenn Sie mehr wissen wollen. Die Innung beantwortet gern Ihre Fragen.

Dachdecker-Innung Neubrandenburgc/o Dachdeckerei Ute Nietosdateck

Diese Website nutzt Google Maps - klicken Sie hier, um es permanent zu aktivieren. Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie den Cookie dlh_googlemaps löschen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.